LEISTUNGSSPEKTRUM der Pathologie Grandweg Hamburg

  • Gastroenteropathologie
    Biopsien aus Ösophagus, Magen, Dünndarm und Dickdarm unter anderem zum Nachweis von infektiös bedingten Erkrankungen (z. B. Helicobacter pylori, Lamblien, M. Whipple), eosinophiler Ösophagitis, Barrett-Ösophagus, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa), mikroskopischer Kolitiden (lymphozytäre und kollagene Kolitis), Lymphomen des Gastrointestinaltrakts, Präneoplasien wie z.B. Polypen/Polyposen sowie Karzinomen.
  • Gynäkopathologie
    Untersuchungsmaterial vom äußeren Genitale (Vulva, Vagina) sowie der Cervix uteri zur Diagnostik entzündlicher Erkrankungen aber auch zum Nachweis HPV-induzierter Läsionen einschließlich Dysplasiediagnostik (Portio-Biopsien und -Exzisionen). Untersuchung von Zervix- und Korpusabradaten (Zyklusdiagnostik, Abortmaterial/Material von Schwangerschaftsabbrüchen, Diagnostik von prä- und postmenopausalen Blutungsstörungen). Desweiteren Operationspräparate von Uterus und Adnexen sowie Stanzbiopsien und Exzidate der Mamma zur Diagnostik von gutartigen und bösartigen Tumoren ggf. mit histologischer Bestimmung der Hormonrezeptoren und HER2/neu-Expression.
  • Dermatopathologie
    Diagnostik entzündlicher Dermatosen einschließlich infektiöser Hauterkrankungen, Nachweis von malignen epithelialen und nicht-epithelialen Präneoplasien und Neoplasien der Haut in Abgrenzung zu gutartigen Hauttumoren sowie alle Weichgewebstumoren der Haut und Unterhaut.
  • Uropathologie
    Gewebsproben des äußeren Genitales sowie der Harnblase und Prostatastanzbiopsien.
  • Kopf-Hals-Pathologie
    Diagnostik von entzündlichen sowie präneoplastischen und neoplastischen Erkrankungen von Mundhöhle, Speicheldrüsen und oberem Respirationstrakt.
  • Knochen-, Gelenk- und Weichgewebspathologie Probebiopsien bzw. Exzisate des oberflächlichen und tiefen Weichgewebes sowie von den Gelenken (Synovia, Menisken), Sehnen, Bursen sowie knöchernen Strukturen zum Nachweis von entzündlichen und neoplastischen Erkrankungen.

Exfoliativzytologie

Ausstrichpräparate von

Körperflüssigkeiten

  • Urin
  • Ergüsse
  • Zystenpunktate
  • u.a.

Feinnadelpunktate

  • Schilddrüse
  • Lymphknoten
  • solide Tumoren
  • u.a.
Intraoperative Diagnostik am Gefrierschnitt (Diagnose ca. 20 Min. nach Materialeingang), nach telefonischer Voranmeldung.
Besonders schnelle Befundersterstellung bei eiligen Fällen mit Übermittlung des histologischen Befunds per Fax bis 9 h am Tag nach Probeneingang.
Alle gängigen Marker (einschließlich CMV und therapeutisch relevanter Marker wie z. B. Östrogen-, Progesteronrezeptor und Her2/neu)
  • Immunhistologischer Nachweis der Mismatch-Repair-Proteine (HNPCC/ Lynch-Syndrom)
  • SISH/CISH-Analyse von Her2/neu (In-situ-Hybridisierung)
  • Kooperation mit molekularpathologischen Laboren zur Bestimmung von Tumormarkern und genetischen Alterationen
  • Molekularpathologische Erregerdiagnostik am fixierten Gewebe in Kooperation mit externen Laboren

QualitÄtssicherung

  • Interne Fallbesprechungen der Fachärzte für Pathologie
  • Besuch von externen Fortbildungsveranstaltungen (Ärzte und Laborpersonal)
  • Regelmäßige Teilnahme an Ringversuchen Zertifikate Ringversuche (PDF)
  • Interne Weiterbildungen für die Laborangestellten
  • Qualitätszirkel Dermatopathologie Zertifizierte Praxis Pathologie Hamburg
  • Zertifizierung nach ISO 9001 seit 2010 mit regelmäßiger Rezertifizierung


Gastroenteropathologie:
Prof. Dr. med. Michael Vieth, Klinikum Bayreuth

Gynäkopathologie:
Prof. Dr. Sigurd Lax, Graz
Prof. Christopher P. Crum, Boston
Prof. George L. Mutter, Boston

Dermatopathologie:
Prof. Dr. med. Erhard Bierhoff, Bonn
Prof. Dr. med. Thomas Mentzel, Friedrichshafen

Lymphknoten- und Hämatopathologie:
Prof. Dr. Wolfram Klapper, Sektion Hämatopathologie und Lymphknotenregister, UKSH Kiel
Weichgewebspathologie:
Prof. Dr. Iver Petersen, Universität Jena

Osteopathologie:
PD Dr. Matthias Werner, Klinikum Berlin Buch

Tumorgenetische Untersuchungen (z. B. B-RAF, N-RAS, K-RAS)
Prof. Dr. med. Thomas Kirchner, Ludwig-Maximilians-Universität, München
Prof. Dr. Burkhard M. Helmke, Elbeklinikum Stade

Nachweis von Infektionserregern:
HPV-Analytik, Borrelien-PCR: Labor Lademannbogen
Mykobakterien: Referenzzentrum für Mykobakteriosen Forschungszentrum Borstel
Leishmanien: Bernhard-Nocht-Institut, Hamburg

Kooperationspartner

Zytologie-Arbeitsgemeinschaft Hamburg
Ärztliche Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Lutz Riethdorf, Dr. med. Anke Kleinemeier, Dr. med. Magdalena Krause, Dr. med. Katja Sperhake

Labor v. Froreich-Bioscientia GmbH

Pathologie
Grandweg Hamburg

Grandweg 64
22529 Hamburg
Telefon: 040-4134756-0
Telefax: 040-4134756-16
E-Mail:   kontakt@pathologie-grandweg.de

Sprechzeiten &
Probenannahme

Sprechzeiten:       Mo-Fr 8:00 – 17:00
Probenannahme: Mo-Fr 6:00 – 17:00

Zertifizierte Praxis Pathologie Hamburg

Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001 : 2015